Bundesschiedsamt für die Vergütung zahntechnischer Leistungen

nach § 89 Abs. 12 SGB V

Allgemein

Das Bundesschiedsamt wird vom GKV-Spitzenverband und dem Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI) gebildet. Es besteht aus einem unparteiischen Vorsitzenden und zwei weiteren unparteiischen Mitgliedern sowie vier Vertretern des VDZI und vier Vertretern des GKV-Spitzenverbandes. Jedes Schiedsamtsmitglied hat Stellvertreter.

Amtsperiode

Die Amtsperiode der Schiedsamtsmitglieder beträgt vier Jahre und endet am 31.12.2020.

Besetzung

Vorsitzender unparteiisches Mitglied unparteiisches Mitglied
Prof. em. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Prof. em. Dr. Karl-Hans Hartwig Prof. em. Dr. Ingwer Ebsen
Prof. Dr. Meinhard Schröder, Stellvertreter   Prof. em. Dr. Robert Francke,Stellvertreter

Träger

Der GKV-Spitzenverband ist der Verband aller gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen. Er vertritt die Kranken- und Pflegekassen auf Bundesebene. Der GKV-Spitzenverband übernimmt alle nicht wettbewerblichen Aufgaben in der Kranken- und Pflegeversicherung auf Bundesebene. Der GKV-Spitzenverband ist der Spitzenverband Bund der Krankenkassen gemäß § 217a SGB V.

Der Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI) mit Sitz in Berlin vertritt als Bundesinnungsverband die wirtschaftlichen Interessen der zahntechnischen Meisterlabore in den Innungen.

Weiterführende Links

Rechtsaufsicht

Bundesministerium für Gesundheit
Friedrichstraße 108
10117 Berlin